Führerschein Klasse AM


Die Führerscheinklasse AM
berechtigt zum Führen von zweirädrigen Kleinkrafträdern (Mopeds), sowie dreirädrigen Kleinkrafträdern und vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen. 

  • Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von max. 45 Km/h. Bei einer elektrischen Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW; bei einem Verbrennungsmotor Hubraum max. 50 cm³.

  • Krafträder, mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von max. 45 Km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor) und Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum.

  • Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 Km/h, einem Hubraum bei Fremdzündungsmotoren höchstens 50 cm³, bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW und bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW.

  • Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 Km/h, einem Hubraum bei Fremdzündungsmotoren von höchstens 50 cm³, bei anderen Verbrennungsmotoren eine Nutzleistung von max. 4 kW und bei Elektromotoren eine Nenndauerleistung von max. 4 kW, Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien).

Dieser Führerschein ist für alle Führerscheinbewerber ab dem 16. Lebensjahr und wird ohne Probezeit erteilt.



Theorie / Praxis 

Der theoretische Unterricht
umfasst 12 Doppelstunden Grundstoff und 4 Doppelstunden klassenspezifischen Technikunterricht zu jeweils 90 Minuten. 

Bei der Praxis ist keine Mindeststundenzahl vorgeschrieben.